logo

Besucherstatistik

  Momentan 32 Besucher online
  Bisherige Besucher: 195826


Materiell - Körperlich

Copyright by Dietmar Meinert/pixelio.deWie bereits an anderer Stelle erwähnt, geht es eigentlich darum, die geistig-seelischen Aspekte dieser Krankheit zu erkennen und zu bearbeiten. Dies kann allerdings etwas Zeit beanspruchen. Bis dahin sind wir sicher froh, wenn die Anzeichen uns nicht allzu sehr im gewohnten Tagesablauf behindern. Dennoch ist es auch eine Überlegung wert, ob wir uns nicht einfach davon stören lassen sollten.

Um Schübe zu vermindern oder gar zu verhindern, sie abzukürzen oder die Symptome abzuschwächen gibt es diverse Hilfsmittel. Sie reichen von den bekannten und von der Schulmedizin propagierten Medikamenten bis hin zu Angeboten der alternativen oder Naturmedizin. Welche(s) davon Sie anwenden möchten, müssen Sie selbst entscheiden. Auch dies gehört zum Prozess des Verantwortung-Übernehmens.

Vielleicht sind Sie mehr ein Realist, ein Mensch des Intellekts oder ein Wissenschaftler, der nur Dinge akzeptiert, die nachvollzieh- und beweisbar sind. Dann zweifeln Sie möglicherweise an der Macht von Gedanken und Gefühlen oder daran, dass Krankheiten dazu da sind, uns etwas zu lehren oder uns weiter zu bringen. Das ist völlig in Ordnung, denn jeder Mensch baut in seinem Leben und Wirken auf seine eigenen Voraussetzungen und Glaubenssysteme auf.

Wer sich mit den materiellen "Auslösern" der Krankheit auseinandersetzt, wird bald feststellen, dass es wohl nicht nur einen einzigen davon gibt, sondern dass immer mehrere Faktoren am Entstehen beteiligt sind, die teilweise auch voneinander abhängen. So führt eine Amalgambelastung einerseits zur Übersäuerung des Körpers und bietet damit die Grundlage für die Entstehung von Darmpilzen. Andererseits wird das Immunsystem geschwächt, was es wiederum gewissen Viren erleichtert, dort einzudringen und Schaden anzurichten. Das selbe gilt für chemische Medikamente und Impfstoffe.

In der Auflistung links unter "Behandlung" finden Sie einige Möglichkeiten, um der Multiplen Sklerose auf materiell-körperlicher Ebene zu begegnen. Meine Empfehlung lautet: Entgiftung des Körpers, Darmsanierung mit anschliessendem Wiederaufbau der natürlichen Darmflora, Eliminieren von Viren und Bakterien durch die PowerTube, eine möglichst natürliche Ernährung mit ungesättigten Fettsäuren sowie Mass halten in allen Dingen. Ich möchte Sie jedoch dazu ermuntern, selbst auszuprobieren, was Ihnen hilft oder gut tut, denn jeder Mensch reagiert anders. So wünsche ich allen Betroffenen gutes Gelingen im Abenteuer MS!

 


antaresdesign
Copyright © by ms-chance.ch. Alle Rechte vorbehalten. Joomla!-Template by ThemZa. Pixelio.de