logo

Besucherstatistik

  Momentan 25 Besucher online
  Bisherige Besucher: 218327


Entspannung

Copyright by Andrea Kusajda/pixelio.deMultiple Sklerose ist eine Krankheit, die das zentrale Nervensystem betrifft. Dass Nerven betroffen sind, merken wir oft auch daran, dass wir empfindlicher werden. Nicht umsonst sagt man gelegentlich, ein von MS Betroffener sei wie ein rohes Ei. Und genau so sollte er auch behandelt werden. Was dies schwierig macht, ist die Tatsache, dass solche Menschen oft nicht eingestehen wollen, dass sie diese Rücksicht brauchen. Sie muten häufig sich selbst viel zu viel zu und spüren ihre eigenen Grenzen nicht.

Mir selbst geht es oft so, dass ich das Gefühl habe, ich halte eine gewisse Situation einfach nicht mehr aus oder ich drehe gleich durch. Manchmal kann man nicht einmal sagen, was es denn genau ist, was einen so weit bringt. Häufig sagt man dann Sätze wie "ich kann einfach nicht mehr", "ich halte das nicht mehr aus" oder "es nervt mich einfach". Überhaupt gibt es immer wieder Dinge und Menschen, die einen "einfach nerven". Fragen wie "was brauchst du denn?" oder "wie kann man dir helfen?" kann man oft gar nicht beantworten. Ich antworte dann manchmal "ich bräuchte einen Satz neuer Nerven..." oder "mir ist nicht zu helfen" - humorvolle Antworten, die jedoch der Tragik der Situation auch nicht gerecht werden.

Was jedoch helfen kann, sind Dinge, die entspannen. Für jeden ist das wieder etwas anderes. Ich habe vor ein paar Jahren einmal auf einer Liste festgehalten, was mir Freude bereitet. Darunter gibt es auch etliches, das einfach nur entspannend wirkt. Ich würde jedem empfehlen, eine solche Liste anzufertigen, denn sie kann auch in anderen Situationen sehr hilfreich sein. Spass und Freude sind wichtige Wegweiser in unserem Leben und können manchmal helfen, einen aus einem emotionalen Loch wieder herauszuholen. Wer sich gut fühlt, ist ausserdem meistens innerlich entspannt.

Hier ein paar Beispiele, was auf so einer Liste stehen könnte:

  • Mit Freunden zusammen sein
  • Eine Grillparty
  • Ein Sonnenuntergang
  • Sich im Wald (am See, in der Natur usw.) aufhalten
  • Musik hören
  • Musik machen
  • Malen
  • Basteln
  • Ein gutes Buch lesen
  • Fahrrad fahren
  • Ski fahren
  • Ball spielen
  • Mit Kindern spielen
  • Ein Kinobesuch
  • Einen guten Film auf DVD ansehen
  • Zärtlichkeit
  • Sexualität
  • Mit dem Partner zusammen sein
  • Das Lieblingsgericht essen
  • Ein Glas Wein trinken
  • Kerzen oder ein Duftlämpchen anzünden
  • Eine Massage bekommen
  • Ein Bad nehmen

Die Liste lässt sich endlos weiterführen und soll nur eine Anregung dazu sein, Eure eigene zu erstellen. Manch einer wird erstaunt sein, wie viele Dinge es gibt, die ihm Spass machen. Als ich mit meiner Liste begann, ging es mir genauso. Es kamen immer wieder neue Sachen dazu, die mir einfielen. Am Ende erstreckte sich die Liste über mehrere Seiten, und ich musste damit aufhören.

Von der psychischen Seite betrachtet ist die MS eine Angst-Erkrankung, die häufig durch persönliche Lebenskrisen ausgelöst wird. Jeder erlebt solche Krisen. Aber jemandem, der während einer schwierigen Situation erkrankt, fällt es besonders schwer, damit umzugehen. Es scheint schwierig oder gar unmöglich, eine neue erfolgreiche Perspektive für das eigene Leben aufzubauen.

In solchen Situationen kann es oft zentral sein, dass man lernt, sich zu entspannen. Dies gilt ganz besonders für Menschen mit MS. Lernen Sie zu spüren, wann es Ihnen zu viel wird und was Ihnen dann gut tut. Handelt es sich um Dinge, für die Sie Hilfe benötigen, organisieren Sie sich diese. Manchmal sind Freunde und Verwandte auch froh zu erfahren, was sie für Sie tun können. Und oft macht es ihnen sogar selber Spass, Sie beispielsweise zum Wellness zu begleiten oder mit Ihnen ein schönes Konzert zu besuchen.

Welche Dinge mich persönlich am meisten entspannen, erfahren Sie in meiner Geschichte.

 


antaresdesign
Copyright © by ms-chance.ch. Alle Rechte vorbehalten. Joomla!-Template by ThemZa. Pixelio.de